«
 

Wie ich manchmal mit mir selber sprach

Zugegeben, der Titel mag etwas seltsam anmuten. Auch, dass er scheinbar in der Vergangenheit spielt und heute nicht mehr aktuell zu sein scheint, dürfte Ungläubigkeit hervor rufen. Und doch! So ist es. Dabei blicke ich übrigens gerade aus dem Büro-Fenster und lasse meine trüben Augen über dieses Grau-in-Grau wandern, dieses unsägliche Grau der letzten Tage, Wochen und Monate… es ist schwer in Deutschland zu leben wenn einem vom Wetter schwermütig wird. Wenn man keine Kraft aus den destruktiven Kräften des Herbstes und des Winters ziehen kann, weil man anders konstituiert ist.

The Weather Is Fine

Kurzum, wenn man eigentlich die Sonne mag - und doch zwei Herzen in einer Brust schlagen. Wie bei mir. 1 Denn prinzipiell bin ich kein Kind der Sonne. Ich bin ein Nordmann. Und doch fehlt mir oft das Licht. Etwas bipolar, meinen sie nicht auch?


Artikelbild: Photo by Max LaRochelle on Unsplash.


Fußnoten:

  1. Ich bin sehr zufrieden mit diesem Textfragment. Dafür, dass ich es am Stück und unentwickelt geschrieben habe, habe ich nichts hinzuzufügen. 




Share Comment on Twitter