Benutzer wollen Feedly statt Google Reader [UPDATE]

Dass Google seinen beliebten Dienst Google Reader einstellen will, haben wir an dieser Stelle bereits beschrieben. Sogleich gingen entrüstete Benutzer den Weg alles Normalen und suchten nach einer gut funktionierenden Alternative für Google Reader.

Feedly Alternative zu Google Reader

Klar gibt es diese Alternativen, aber weil der Reader eben bisher sehr gut funktionierte, beschäftigte sich niemand damit.

Allen Alternativen voran steht nun Feedly, ein RSS-Dienst, dem nach eigenen Angaben in den letzten zwei Tagen rund 500.000 ehemalige Google Reader Nutzer zugelaufen sind. Durch den massiven Ansturm musste in die Infrastruktur investiert und neue Server gekauft werden.

Dieser Ansturm ist wahrscheinlich auch darin begründet, dass ein Wechsel so einfach von statten geht.

  1. Feedly.com besuchen, Browser-Erweiterung (Safari, Chrome, Firefox) installieren
  2. mit Google Reader verbinden
  3. Zugriff zulassen
  4. Fertig. Keine weiteren Punkte zu absolovieren.

Schon steht einem ein sehr aufgeräumtes und an diese iPad App angelehntes Konzept zur Verfügung, was einen schön durch die Artikel lesen lässt.

Feedly Alternative zu Google Reader

Jetzt liegt es an Feedly, all die viele User bedienen zu können und die Website oben zu halten, weiterhin neue Features einzubauen (bei Google gabs seit 2 Jahren keine mehr) und gesund zu wachsen.

Wie steht es mit euch, wagt ihr den Umstieg und wenn ja, wohin?

[ UPDATE ] Fefe sagt dazu übrigens, Google hat erst ihren Online-RSS-Reader zugemacht, dann die RSS-Extension für Chrome entfernt. Offensichtlich will Google RSS loswerden. Überraschend finde ich, mit welchem Nachdruck und wie plötzlich das jetzt passiert. Das wirkt fast so, als sei da eine Patentklage anhängig und sie müssten schnell alles abschalten. Meine Theorie ist, dass das der Versuch ist, den Leuten Google+ überzuhelfen.

---
Hat ihnen dieser Artikel gefallen? Dann liken Sie uns doch bitte auf Facebook oder folgen Sie uns auf Twitter, wenn sie mögen. Auch können sie gern den RSS-Feed abonnieren. Vielen Dank für ihren Besuch.

Diese Seite enthält einen einzelnen Eintrag von Krafft Prinzmetal vom 17.03.13 13:08 mit 308 Wörtern.