Apple kauft sich weiteres GPS Know-How

Apple hat ja mit seinem eigenen Karten-Dienst, für den sie in iOS 6 die Google Maps App vom Telefon strichen, einen miserablen Start und eine noch größere Bruchlandung hingelegt. Im Zuge dessen mussten sogar hochrangige Personen das Feld räumen und sich neue Arbeitsstellen suchen, aber das ist Geschichte. Wie das Wall Street Journal (WSJ) berichtet, hat Apple nämlich den Indoor-GPS-Sepzialisiten WifiSLAM gekauft.

Gekostet hat die erst zwei Jahre alte Firma aus dem Silicon Valley rund 20 Millionen US-Dollar, zitiert das Wall Street Journal einen anonymen Hinweisgeber, der mit dem Verkauf vertraut sein soll. Apple bestätigte den Kauf gegenüber dem WSJ, nicht jedoch die Summe. Darüber schweigt man eben. Ein Unternehmenssprecher verweist lediglich darauf, dass dass Apple von hin und wieder gern kleinere Technologie-Unternehmen aufkaufe und generell nicht seine Strategien öffentlich bespreche. Verständlicherweise.

Bildschirmfoto 2013-03-25 um 17.15.42.png

Who the Fuck is WifiSLAM?

Die Firma entwickelte bislang das Know-How für Apps, die Position des Smartphones innerhalb von Gebäuden bestimmen zu können - eine Sache an der bisher jedes GPS scheitert. Angeblich arbeitete WifiSlam auch an soialen Netzwerken, was genau da aber, ist nicht bekannt.
Einer der Co-Gründer von WifiSLAM soll der ehemalige Google-Angestellte Joseph Huang sein.

Der Kauf wird natürlich als Richtung gesehen, wie Apple seine eigene Karten App in Gebäuden verbessern kann und dadurch einen Vorsprung gegenüber anderen Firmen etabliert. Google hat zwar bereits ein Tool zur Positionsbestimmung innerhalb von Gebäuden, welches aber noch nicht richtig funktioniert.

---
Hat ihnen dieser Artikel gefallen? Dann liken Sie uns doch bitte auf Facebook oder folgen Sie uns auf Twitter, wenn sie mögen. Auch können sie gern den RSS-Feed abonnieren. Vielen Dank für ihren Besuch.

Diese Seite enthält einen einzelnen Eintrag von Krafft Prinzmetal vom 25.03.13 16:51 mit 266 Wörtern.